Print

Kundenservice > Häufig gestellte Fragen


F1: Woher kommt die groβe Kraft des Gerätes bei seinen relativ kleinen Dimensionen?

A1: Tatsächlich, das Arbeitsorgan mit seinen kleinen Dimensionen hat eine sehr große Quetschkraft – bei Bedarf bis zu 100 t. Die Quetschkraft des Gerätes wird durch erhöhten Öldruck, bis zu 1250 bar erreicht.
F2: Ein Verbindungsmechanismus funktioniert bei allen Maschinen?

A2: Nein. Die Maschinen sind etwas unterschiedlich und daher kann es nötig sein, den Verbindungsmechanismus Ihrer Maschine anzupassen. Der Mechanismus selbst besteht aus Adapter (mechanischer, hydraulischer und elektronischer 12V oder 24V-Adapter). Wir brauchen Maschinenmodell, Ausgabejahr, elektrische Spannung, Druck und Leistung der Hydraulikpumpe, Aufbau von Drehmechanismus des Baggereimers, damit wir für Ihre Maschine einen geeigneten Adapter erstellen können.
F3: Wartung und Preise für Wartung?

A3: Das Gerät selbst ist sehr betriebssicher und die Wahrscheinlichkeit, daß das irgendeine Detail zerbrochen oder die allgemeine Arbeit gestört wird, ist minimal. Das Gerät hat ebenso geringe Wartungskosten.

Wenn das Gerät im täglichen Gebrauch ist, dann schmieren Sie bitte vor dem Beginn jedes Arbeitstages durch die Nippel:

· zwei Wellenlager des Hauptgehäuses;
· Lager an Drehzylinderenden des Hauptgehäuses;
· Lager an Drehzylinderenden des Greifers am rotierenden Gehäuse;
· Lager an Enden des Hochdruckzylinders;
· zwei Wellenlager des Greifers
und stellen Sie fest, ob alle Bolzen und Schrauben fest sind.

Dementsprechende Information liegt der Betriebsanleitung des betreffenden Gerätes bei.

F4: Das wahrscheinlichste Problem, das beim Betrieb auftreten kann?

A4: Die wahrscheinlichste Situation wäre, wo der Benutzer mechanisch den Schlauch des Gerätes mit besonders scharfen und harten Materialien zerbricht (z.B. Betonbewehrung). Solche Situationen können natürlich durch Sorgfalt und Erfahrung vermieden werden.

Zerbrochene Schläuche können Sie in allen gut versorgten Geschäften für Hydraulikgeräte in der ganzen Welt kaufen oder bei uns bestellen. Es ist sehr einfach, einen Schlauch zu ersetzen und es erfordert keine besonderen Fähigkeiten.

Bemerkenswert ist auch eine sehr seltene Situation, wo der Greifer nach einer Betonstruktur greift, derer eine Seite Metallbewehrung und andere weichen Beton enthält. Beim Abbruch solchen Materials kann der Greifer an der Bewehrungseite sich während des Zusammendrückens nicht zu anderer Greiferseite bewegen. Das verursacht die Biegung des Greiferarmes in die Richtung der Metallbewehrung und so besteht es die Gefahr der Verletzung des Zylinders, der die Greifer dreht. Um diese Situation zu vermeiden, ist es erwünscht, den Zylindern in den äußersten Auf-Zu-Positionen etwas Bewegungsraum zu lassen. Die Betriebsanleitung enthält entsprechende Tipps.

F5: Welche sind die allgmeinen technichen Daten der Greifer von Modellen 300 und 500?

A5:
  DeCrab 300 DeCrab 500
Reichweite (mm) 300 500
Verbrauchter hydralischer Druck (bar) 150-200 150-200
Verbrauchte Ölflussmenge, (l/min) 40-60 60-90
Elektrische Anschlüsse 12 V, 5 A 12 V, 5 A
Quetschkraft an Greiferspitzen bis (kN) 800-1000 800-1000
Gewicht ca (kg) 350 600

Anmerkung: Nach Wunsch des Kunden kann das Gerät sowohl mit 12 V als auch 24 V-Versorgung geliefert werden, anhängig von der Spannung der Baumaschine.

Anmerkung2: Die Quetschkraft an Greiferspitzen hängt sehr stark vom eigenen Öldruck der Baumaschine ab. Wenn die Maschine eine alte und arme Ölpumpe oder einen schlechten Öldruck hat, dann ist die Öldruck auch unseres Gerätes und damit auch die Quetschkraft geringer. Zum Erreichen der maximalen Quetschkraft (wie in der Tabelle zu sehen) braucht man eine neue Baumaschine oder eine Maschine im technisch sehr guten Zustand.
F6: Das Gerät selbst macht beim Betrieb keinen zusätzlichen Lärm?

A6: Das Abbruchgerät selbst macht wegen des Aufbaues seines hydraulischen Antriebs beim Betrieb keinen Lärm und auch im übrigen werden alle Anforderungen der EU-Richtlinien 2000/14/EC zur Geräuschemission erfüllt. Geräusch machen nur das Motorengeräusch der Baumaschine und das Fallgeräusch von Betonteilen.



Wirtschaftlich sehr ineffizient, wenn die Arbeit mit begrenzter Kraft und manuell geleistet wird?

Die Maschinen wurden entworfen, um zu arbeiten. Effektive Maschinen verringern das benötigte Personal und den Zeitverbrauch erheblich. Sparen Sie richtig!

Sieht interessant aus? Erfahren Sie mehr!

Sanierungs- und Abbrucharbeiten bergen ein hohes Risiko, vor allem in Innenräumen?

Risiken können stark reduziert werden, wenn die Arbeit durch Roboter geleistet und von einem Arbeiter aus der Kabine gesteuert wird. Schützen Sie Ihre Mitarbeiter!

Sieht interessant aus? Erfahren Sie mehr!

Die Umstellung von großen Betonbrecher an verschiedene Standorte ist teuer und zeitraubend?

Tatsächlich können die mächtigen Betonbrecher kleine Dimensionen haben, z.B. transportierbar per PKW-Anhänger und aufbaubar in Munuten. Werden Sie mobil!

Sieht interessant aus? Erfahren Sie mehr!

Arbeiten in engen Räumen, die groβe Kraft erfordern, sind unmöglich, das Gerät kann nicht zugreifen?

Hier können kleine Baumaschinen verwendet werden, aber sie haben keine entsprechende Ausrüstung. Besorgen Sie die Ausstattung und machen Sie die Arbeit ausführbar!

Sieht interessant aus? Erfahren Sie mehr!

Einige Arbeiten sind wegen der Vorschriften für Lärm, Staub und Erschütterung beschränkt und deshalb schwierig durchzuführen?

Sie müssen in Übereinstimmung mit strengen Beschränkungen für Lärm, Staub und Erschütterung durchgeführt.

Sieht interessant aus? Erfahren Sie mehr!

Privaat Disain